Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/eswirdgebloggt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer die Wahl hat – Fragen zur Wohnungseinrichtung

Essraum oder nicht?

Eine Frage zur Wohnungseinrichtung, mit der sich viele Familien beschäftigen, ist traditionell die Frage, ob man sich ein separates Esszimmer in Haus oder Wohnung einrichtet oder nicht. Wer viel Platz hat, für den mag es durchaus interessant sein, beispielsweise mit Blick in den Hof oder Garten, ein separates Esszimmer einzurichten, in welchem sich die Familie im Prinzip ausschließlich zur gemeinsamen Einnahme der Mahlzeiten trifft. Ein ausreichend groß dimensionierter Esstisch, vielleicht optimal platziert unter einer opulenten Lampe, um den herum bequeme Stühle gruppiert werden, gewährleistet dabei eine gute Tisch- und Esskultur und vor allem auch, dass die Sitzgruppe und der Sessel vor dem Fernseher frei von Krümeln und Fettflecken bleiben. Auch ein Oberlicht im Raum eignet sich zum Beispiel gut dafür, einen großen Esstisch unmittelbar darunter aufzustellen.

Der Stil des Kinderzimmers

Auch die Gestaltung und Einrichtung eines Kinderzimmers gehört zu den besonders wesentlichen Aspekten bei der Einrichtung von Haus oder Wohnung. Nur knallbunt reicht oft nicht aus, denn das farbenfrohe und mit Kuscheltieren vollgestopfte Kindezimmer gehört längst zum Alltag. Für Abwechslung sorgt hier dagegen meist das so genannte Themen-Kinderzimmer, wobei der Raum nicht nur knallbunt, sondern strikt themenbezogen gestaltet wird. Beispielsweise als maritimes Kinderzimmer mit Leitern, Segeln und Truhen oder als Prärie-Kinderzimmer im Western-Stil. Beim Fenster ergibt sich dann meist automatisch die Frage: Plissee oder Rollo? Wobei beide Varianten gleichermaßen stilvoll und funktional sind.

Kamin im Wohnzimmer oder besser Schwedenofen?

Das Wohnzimmer, als einer der Mittelpunkte von Haus und Wohnung, soll besonders zur Winterszeit kuschelig warm und auch gemütlich sein. Das offene Feuer in einem Kamin trägt hier nicht nur zur Reduzierung der Heizkosten, sondern vor allem zu einem regelrechten Landhaus-Feeling bei. Der Nachteil besteht allerdings im Rauch- und Kamingeruch, der sich nach und nach im Wohnzimmer breit macht. Auch muss der Schornsteinfeger den Abzug und Schornstein regelmäßig begutachten und auch kehren. Als Alternative für alle, die das prasselnde Feuer im Wohnzimmer schätzen, jedoch den Geruch nach Rauch nicht mögen, empfiehlt sich der Einbau eines Schwedenofens. Auch dieser verbreitet wohlige Wärme in Wohnzimmer. Und da das Feuer hierbei hinter einer Glasscheibe prasselt, hält sich die Geruchsbelästigung in Grenzen. Ein Schwedenofen stellt heute keine massive Investition mehr dar, denn preiswerte Modelle bekommt man inzwischen nicht nur beim Ofen- und Kaminbauer, sondern längst auch im Baumarkt. Anlieferung und Installation sind dabei meist inklusive. Wer jedoch gänzlich das Entzünden eines offenen Feuers in Haus oder Wohnung scheut, der kann auf einen elektrischen Kamin vertrauen. Hier kann sogar der Sims des Kamins zusätzlich mit trendigen Wohnraumaccessoires, so beispielsweise mit Vasen, Bildern oder Figuren aus Keramik oder Zinn, geschmückt und ausgestaltet werden. Echtes Landhaus-Feeling ist dabei garantiert, egal ob Holz- oder Bambusmöbel, ob Plissee oder Rollo am Fenster.

18.2.16 15:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung